Faser & Papier 2030
Faser & Papier 2030
Nachwachsende Zukunft gestalten

Beitrag zu Präventation und Therapie

Steigendes Gesundheitsbewusstsein, ausgewogene Ernährung und wachsende Gesundheitsausgaben lassen unsere Lebenserwartung ständig ansteigen. 100-Jährige sind keine Seltenheit mehr. Aus Patienten von einst wurden Kunden und gesundheitsbewusste Konsumenten. Gesundheit ist zum Lifestyle-Produkt geworden. Hygiene ist ein zentraler Baustein für die flächendeckende und nachhaltige Gesundheitsvorsorge. Intelligente Filtersysteme, funktional ausgerüstete Oberflächenbeschichtungen in der Wohn- und Arbeitsumgebung oder am Körper sowie verändertes menschliches Verhalten führten zu einem Rückgang von Krankheits- und Allergieerregern. Diese präventiven Maßnahmen konnten den Gesundheitszustand der Menschen nachhaltig verbessern. Die Kombination aus revolutionären medizinischen Behandlungsmethoden und proaktiven Assistenzsystemen ermöglicht ein gesundes und selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter.

Prämissen 2050

  • Wandel des Gesundheitssektors vom regulierten Angebots- zum vielseitigen Nachfragemarkt: aus Patienten wurden gesundheitsbewusste Kunden; Gesundheit ist Konsumgut und Lifestyle-Produkt geworden.
  • Altersbedingte Kernthemen: Gesund altern, Mobilität erhalten, chronische Krankheiten heilen, Gewebe und Organe regenerieren, mehr Therapie und Pflege.
  • Funktionale Filtersysteme ermöglichen sauberes Trinkwasser, saubere Luft (z.B. Regenwassernutzung, Brauchwasseraufbereitung, Feinstaubfilter)
  • Preiswerte Diagnostiksysteme sind breit verfügbar.
  • Implantologie und Tissue Engineering setzen auf Biofasern. Mangels Abstoßungsreaktionen sind nachgezüchtete künstliche Ersatzteile und Organe bei Transplantationen jetzt Standard.

Papiernahe Ideen bis 2030

  • Biobasierte Filter: aus nachwachsenden Rohstoffen, in geschlossenen Kreisläufen recyclingfähig, schützen vor Infektionen und Krankheitserregern, trennen bioaktive Substanzen in Flüssigkeiten, Gasen und Luft ab; Einsatz in Gesundheitswesen, Analytik, zu flächendeckender Bereitstellung von sauberem Trinkwasser oder Atemluft in Städten bis ganzen Ländern.
  • Schneller heilen: reduzierte Behandlungszeiten und -kosten dank integrierter Indikatorfunktionen smarter faserbasierter Verbandsmaterialien; Informationen zu Heilungsprozess bzw. Entzündung von Wunden durch Farbumschlag ohne Verbandsabnahme; mit pharmazeutischen Wirkstoffen versetztes Material gibt diese gezielt ab.
  • Funktionalisierte Bettwäsche und Matratzenauflagen: für Krankenhäuser und Altenheime aus faserbasiertem, verrottbarem Material, antibakteri­ell, saugfähig und absorptiv; hygienische Bereitstel­lung, Verwendung und Entsorgung.
  • Krankheitserkennung: faserbasiertes Trägermaterial für Diagnostiksysteme und Schnelltests – preiswert, an Hautoberfläche, in Atem oder Urin für verbesser­te Früherkennung und rechtzeitige Therapie einfach zu handhaben.
  • Strahlenschutz: funktional beschichtete faserbasierte Oberflächen gegen Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld; absorbierende/reflektierende Oberflächen ( Vliese, Tapeten, Futter in Kleidung) wirken gegen Laserlicht und elektromagnetische Strahlung.

Papierferne Ideen

  • Organzucht: körperverträgliche Trägermaterialien aus natürlichen Fasern als Basis für Zellkulturen; darauf Zucht von Knochen- und Sehnenersatz, von transplantierbarem Hautersatz, Implantaten.
  • Medikamentenentwicklung: Mikroorganismen als Rohstoff und/oder Wachstumsförderer; Bakterien­nutzung für Entwicklung und Herstellung durch Pharmaunternehmen.
  • Bakterienfänger: Patienten schlucken präparierte Fänger, die Erreger im Körper aufnehmen, scheiden diese dann wieder aus – Vermeidung komplizierter Operationen.